Donnerstag, 28. Dezember 2017

Dezembertag

Mitternacht

Mit feuchten Augen blickt die Nacht
durchs Fenster
und sie schaut mich wach.
Sie dunkelt meinen wirren Sinn,
Gedanken spinnen Hirngespenster
bis in die kleinste Ecke hin.

Noch bin ich halb im Traum verloren
und Morpheus lähmt das Gliedertum.
Auch in den Ohren klopft verwegen
vom Fenstersims Dezemberregen.
Doch tröstend wird um mich herum
ein neuer Lebenstag geboren.

©Lisa Nicolis